Der Inhalt dieser Seiten steht unter Creative Commons Lizenzvertrag

XRay T2R Rallye – oder doch nicht

Ich habe mal einen Versuch gestartet und einen gebrauchten XRay T2R ersteigert. Der Plan war, daraus einen Wagen für unsere Rallye-Späße zu bauen.

Der Motor war von R2Hobbies und eigentlich für Flugzeuge gedacht. Der hat mir aber gerade in dem Modell gut gefallen, weil der schön klein ist und an der Einbaustelle nicht so wuchtig übersteht. Die Halterungen haben natürlich nicht mehr gepasst und mussten umgearbeitet werden.

Die Getriebeuüber­setzung war abenteuerlich lang.

Dann einen leichten LiPo-Akku dazu, und ab ging's zur Testfahrt. Dann wurde klar, dass der so viel zu schnell ist, um im Gelände was zu bringen. Ausserdem ist der doch zu edel, um im Dreck zu versinken. Hätte vermutlich sofort die teuren Zahnriemen geschrottet. Also gar nicht erst probiert und wieder zurück damit zum Auktionshaus.

Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich den ganzen angesammelten Brushless-Krempel und die LiPo-Akkus versteigert. Billige 6,95€ Motoren reichen für den Speed, der in unserem Gelände möglich ist, locker aus. Und bei den billigen LiPo-Akkus habe ich doch Schiss, dass die von umherfliegenden Steinchen beschädigt werden und losbrutzeln.