Der Inhalt dieser Seiten steht unter Creative Commons Lizenzvertrag

Debian Linux installation notes

Bei Software selection nur Standard system utilities auswählen. Sonst Vorgaben/Vorlieben nehmen.

Anpassungen

sudo einrichten

su
apt-get install sudo
/sbin/adduser *username* sudo

danach neu einloggen

apt-get install cpufrequtils
apt install tlp
apt-get install flashplugin-nonfree
apt-get install cifs-utils

XOrg installation

apt install xserver-xorg-core xorg slim spectrwm

Wichtige Programme

apt install vim
apt install keepassxc
apt install autocutsel
apt install binutils -> noch nötig?

Anpassungen

vim /etc/slim.conf
addgroup *yourusername* sudo

Ungetestet

Libreoffice

Bei Thinkpads

apt-get install thinkfan

Anpassungen, damit thinkfan automatisch arbeitet:

START=yes
options thinkpad_acpi fan_control=1

Mögliche Probleme

Falls kein Sound hörbar, in ~./xinitrc eintragen:

amixer set Master 90% unmute
amixer set PCM 85% unmute

ls colors anpassen

dircolors -p > ~/.dircolorsrc
vim ~/.dircolorsrc

Farben anpassen und in ~/.bashrc ans Ende eintragen:

eval "`dircolors -b ~/.dircolorsrc`"

Quelle: http://wiki.linuxwall.info/…uces:lscolor

keepassx 2.0 unter Debian kompilieren

Die auf mono basierende KeePass Version 2.x ist unter Debian nicht nutzbar, jedenfalls in meiner Variante mit spectrwm. Abgesehen von Klimmzügen, die zur Nutzung der Zwischenablage nötig sind, verliert die Anwendung laufend den Fokus und muss nach wenigen Mausklicks neu gestartet werden. Die im debian Archiv enthaltene Alternative keepassx ist ordentlich, kann aber in der verwendeten Version 0.4.x nicht mit 2.x Datenbanken umgehen. Das ist spätestens dann störend, wenn man mit mehreren PC abwechelnd zugreifen möchte. Die alpha-Version von der Projektseite hilft, muss aber selbst kompiliert werden:

Download von github

Installation der Abhängigkeiten:

sudo apt-get install libgcrypt11-dev qt4-dev-tools cmake
unzip keepassx-master.zip
mkdir build
cd build
cmake ..
make

Die binary keepassx liegt unter src

Zwischenablage korrigieren

in ~/.xsessionrc eintragen

autocutsel -fork
autocutsel -selection PRIMARY -fork